Split

Split (2,8m)

Einsatzzweck:
F3F / Hangflug und Spaßbolzen
Segler

Der Split ist eine Konstruktion des F3F-Piloten J. Deguelle speziell für schnelles Hangfliegen.
Der Name Split ist abgeleitet von sich teilenden Windbewegungen am Hang.
Ein Modell ,das bei diesen speziellen Windeigenheiten sicher fliegt,
überrascht dann doch als gutmütiges Thermikmodell mit hoher Alltags-Gebrauchstauglichkeit
besonders in der CFK160 Version.
Bestechend ist der sehr gute Durchzug und die hohe Wendigkeit.

Rumpf:
GFK-Laminat mit bis zu 2 zusätzlichen Carbonlagen ab Haubenhinterkante,
vorn nur GFK und 4 Rovinglagen, abziehbare Haube

2-teilige Tragfläche in GFK oder CFK-Schalenbauweise mit Herex als Stützstoff.
Außenlaminat in Glasfeinschicht plus 110 g Glaslage in der GFK-Variante
bzw. mit 93 g-Carbonlage in der CFK-Leichtversion
bzw. mit 160g Carbonlage in der CFK-Standardversion
Doppelcarbon ist möglich
Wölbklappen und Querruder sind mit Abreißgewebescharnier angeschlagen,

GFK-Dichtlippen, Ruderauslässe sind angeformt
CFK-Mittelverbinder mit beidseitig je 2 Hohlkammern für ca. 340 g Messingballast

Kabelbaum ist lieferbar

Profil: Innen JH 8-1,2 mod
Spannweite: 2840 mm, 56,0 dm2
Länge: 1380 mm
Leergewicht ab 1840 g
Fluggewicht ab 2200 g